Familie Kather - Der Urlaub I

 
4 Uhr 32. Brummelndes, blubberndes Schnarchen von nebenan. Ein rauchiger Huster. "Haha!", Klack, woooooosssshhhhh. "So 'ne Klospülung ist was Feines!" denke ich. Watsch, Heinz' schweißgetränktes Plümo schlagt auf. Sträubenden Haares hüpft Heinz aus der Pofe. Ein Schrei. Quietsch, krach, krawumms. Heinz ist wieder gelandet. Ist wohl das dritte neue Bett diesen Monat fällig! Ich lausche fieberhaft weiter. Da, ich presse mein Ohr an die dünne Wand.

Ingrid: Heinz, biste schon wach? Oder warum polterste so?
Heinz: W...w....wbbllll...kkkcccchhhh..gnmpf...pffffiiii
Ingrid: Heinz schalt' den krächzenden Wecker aus!
Heinz: Uuuuhhh!!
Ingrid: Wo biste denn, mein kleines Marzipankartöffelchen?

Tatsch, tatsch, tatsch... pratsch.

Heinz: Ingrid, meine Brusthaarlockenwickler... Jetzt hast Du meine Dauerwelle ruiniert! - Och mööönsch, mach doch mal das Licht an!

Knips.

Ingrid: Aaaaahhh! Bist Du das??
Heinz: Oh Gott, meine ganze Mannespracht - verwuschelt! Mach's Licht wieder aus!

Knips.

Ingrid: Sag mal...

Knips.

Ingrid: Warum hockst Du eigentlich auf dem Fußboden?

Knurps.

Heinz: Mein Ischias...
Ingrid: Mensch Heinz, schon wieder? Seit Du beim Dachdecken auf den Hof gefallen bist, jammerst Du jeden Morgen rum! Denk' doch auch mal an mich und meine Nerven; und dann immer das Gedöns, wenn ich dir von Deinem Orgelhocker aufhelfen muß von wegen Hexenschuß.

Heinz zupft an seiner Unterlippe und blubbern.

Ingrid: AAAHHH!! (sie schreit laut auf) Jetzt isser mutiert, Heinz bist Du es?
Heinz: Oh sole mioooooauu!!
Ingrid: (Schaut auf die Uhr) Also schon wieder deine fünf Minuten!

Nach einer Weile...

Ingrid: Jetzt muß es ja langsam vorbei sein!
Heinz: Mach' nicht so 'nen Radau, hilf mir lieber hoch - uff.
Ingrid: Ja wo ist denn mein Killekillekatherchen?
Heinz: Ingrid, laß die Witze! Es ist schon spät!

Heinz blinzelt auf seine Uhr, gähnt und reibt sich die Augen. Dabei flutscht ihm seine Kontaktlinse heraus...

Ingrid: Aaah, Mund zu!!!
Heinz: Es ist ja erst zwanzig vor 5!!

Ingrid wird blaß.

Ingrid: Oh Gott Heinz!
Heinz: Danke!
Ingrid: Nein, der Zug!
Heinz: Soll ich's Fenster zumachen?
Ingrid: Quatsch, unser Zug!
Heinz: Ingrid, es ist noch kein Karneval!
Ingrid (seufzend): Ach Heinz!
Heinz (tastend): Meine Kontaktlinse!!
Ingrid: So hast Du mich ja noch nie genannt, Heinz. Da muß ich dich ja direkt mal drücken kommen!

Ingrid steigt aus dem Bett.

Knirsch.

Ingrid: Haste wieder die Flaschen von gestern stehen lassen? Oder was stichelt da in meinem Fuß?
Heinz: Aah, meine Kontaktlinse!
Ingrid: Ja, ich komm ja schon!

Ding Dong.

Ingrid: Heinz, haste Oma wieder ausgesperrt?
Heinz: Wieso? Oma ist doch mit'm Mofa unterwegs nach Mallorca!
Ingrid: Nach Mallorca?? Was will sie denn da?
Heinz: Ja Ingrid, weißt Du das denn nicht mehr?
Ingrid: Hm, was?
Heinz: Sie fährt doch in Urlaub, und wir wollen sie da überraschen!
Ingrid: Ja wer klingelt denn dann um diese Zeit? Sonst kommt Doch auch nie einer zu Besuch!
Heinz: Vielleicht ist ja jemand zu unserem Niveau aufgestiegen oder gestorben...

Diiiing Dong!

Ingrid: Ja, ja...

Ingrid wirft sich den Morgenmantel um.

Ingrid: Heinz, wo sind meine roten Pömps?
Heinz: Im Koffer!
lngrid: Waaaaaahhhh! Unser Taxi!! - Das ist unser Taxi!!!
Heinz: Aber Ingrid! Wir haben doch gar kein Taxi!
Ingrid: Das uns zum Flughafen fährt!
Heinz: Waaaaaahhhh! Unser Taxi!!!! - Das ist unser Taxi!!!

Nach drei wippenden Versuchen schwingt sich Heinz vom Boden auf. Hektisch rupft er seinen Pyjama zurecht und reißt die Rolladen hoch.

Heinz (aus dem Fenster schreiend): Wir kommen sofort!
Taxifahrer: Jo, jo! Lassen se sich ruhich Zeit! Das Taximeter läuft!
Ingrid: Heinz, haste gehört, der Taxifahrer säuft!
Heinz: Schnell, schnell Ingrid! Hast Du auch alles?
Ingrid: Ja Heinz...

Wild wühlen sich beide durch ihre Morgengarderobe.

Ding Dong!

Heinz rennt auf einem Bein humpelnd und die Schuhe schnürend zum Fenster.

Heinz: Wat is' et denn schon widder?
Taxifahrer: Hundert!
Heinz (zu Ingrid): Mach ens schneller, alte Schl...!
Ingrid: Ich bin soweit! Und Du? Du hast die Schuhe schon an! Und die Schlafanzughose!
Heinz: Ach, das merkt keiner. Da in Afrika laufen die alle so rum!!
Ingrid (beschwichtigend): Ja ja, Männe! Du bist der Schlauste!
Heinz: So, haben wir auch alles? Mal sehen! Ich hab' alles aufgeschrieben! Also: 100g Butter, 2 Eier, 4 Äpfel, eine Prise Salz, 2 Liter Rum...
Ingrid: Ja, ist alles im Koffer!
Heinz: Meine Pornofilme sind auch verschlossen - ach ja, Oma fährt ja auch mit, da wär' das gar nicht nötig gewesen!

Ingrid schweigt.

Ding Dong!

Taxifahrer: Zweihundert!
Heinz: Gut, wir können gehen.
Ingrid: Au fein!

Heinz schnappt sich die 5 Koffer und poltert die 50 cm schmale Treppe hinunter.

Heinz: Ingrid, hilf mir mal! Ich krieg die Tür nicht auf!
Ingrid: War wohl wieder spät heute morgen!
Heinz: Ich hab' keine Hand frei!
Ingrid: Warum hat der Mensch Füße? Da in Afrika...

Heinz versucht, mit seinem Fuß die Klinke zu erreichen. Er schafft es auch, gerät aber dabei aus dem Gleichgewicht und kippt nach hinten in Richtung Wand.

Kracks.

Heinz: Aaah, mein Orgelhocker! Den krieg ich nie wieder zusammengebaut!
Ingrid: Was willst Du denn mit dem Orgelhocker ohne Orgel auf Mallorca, Heinz?
Heinz: Wieso ohne Orgel?

Ding Dong.

Taxifahrer: Dreihundert!

Heinz reißt die Türe auf.

Heinz: Was krakehlen sie denn immer so rum?
Taxifahrer: Vierhundert!
Heinz: Was denn, Überraschungseier?
Taxifahrer: Ja! Für sie! Vierhundert Eier! Bar bitte!
Ingrid: Nicht schon wieder trinken!
Heinz: Nun machen sie schon, wir haben keine Zeit! Um 5 Uhr 30 fliegt unsere Maschine!
Taxifahrer: Wo soll's denn hingehen?
Heinz: Nach Düsseldorf.
Taxifahrer: Nein, in den Urlaub!
Heinz: Ja, aber zuerst nach Düsseldorf.
Taxifahrer: Ja ja, aber wo fliegen sie dann hin?
Heinz: Nach Afrika!
Taxifahrer: Afrika! Diese unendliche Weite, diese unberührte Natur. Dichter Regenwald, steppige Wüste, heulende Wölfe, kein Wasser, Kängurus, Koalabären - Ach, wie romantisch!
Ingrid: Ja, und abends am Lagerfeuer am Sonnenstrand. Und die Bambusbüsche klappern im säuselnden Abendwind!
Heinz: Touristenverarsche, Straßenräuber, Wucherkneipen, Ramschladen an Ramschladen... Also los jetzt!

Heinz quetscht die Koffer in den Kofferraum und schmeißt dann scheppernd den Kofferraum zu.

Taxifahrer: Alles einsteigen, Türen schließen, anschnallen, Augen schließen!

Ingrid und Heinz schnallen sich an und schließen die Augem. Nach einer Weile...

Heinz: In so einem Matschda fährt man wie in einem Federbett. Man merkt die enorme Geschwindigkeit gar nicht!
Taxifahrer (dreht sich um): Ja, nicht wahr! Ich fahr auch volle Pulle! Mehr gibt er nicht her!
Ingrid: Ich liebe schnelle Autos! (zu Heinz) Kauf dir doch auch mal so was Flottes! Das paßt so zu deinem aufbrausenden Temperament! Unser Futsch-Scorpio ist ja so lahm! Selbst Krämmers von nebenan haben einen neuen Wagen!
Heinz (zum Taxifahrer): Wie schnell ist er denn?
Taxifahrer: Ich hab' den Tacho verkauft. Der fuhr aber mal 50!
Heinz (zu Ingrid): Bestimmt Meilen - ist ja ein ausländisches Fabrikat! Das ist dann grob geschätzt das Fünffache!
Ingrid: Fantastisch!
Taxifahrer: Nein, nicht Meilen! Pro Tag!
Heinz: Haha, bestimmt 50 Fahrgäste!

Heinz und Ingrid lachen.

Taxifahrer: Nein, 50 km!
Heinz: Wuhahahaha! Der war auch gut!
Ingrid (schnappt nach Luft): Lang' nicht mehr so gelacht!
Taxifahrer: Ich finde es ja toll, daß sie sich so darüber amüsieren können!
Heinz: Haha, sie Witzbold!!
Ingrid: Guck mal Heinz, ein Radfahrer. Warum überholt der uns bergauf?
Heinz: Ach Ingrid, haste wieder dein Hörgerät vergessen?

Vier Stunden später, 8 Uhr 26. Quietschend hält das Taxi vor dem Flughafen.

Taxifahrer: Aufwachen, wir sind schon da!
Heinz (schlaftrunken): Was, schon? Das ging aber schnell! Da kriegen wir unser Flugzeug um halb 6 noch!
Taxifahrer: Ja, da haben sie noch viel Zeit! Aber jetzt zum Geschäftlichen:
Grundgebühr      1,60 pro Minute
384,-- DM
Nachtzuschlag      -,40 pro Minute
96,-- DM
Kaffeepausenpauschale      -,10 pro Minute
24,-- DM
Rückfahrkostenpauschale
100,-- DM
Freundlichkeitszuschlag      -,10 pro Minute/2 
     Personen
48,-- DM
Geschwindigkeitsrisiko      1,-- pro Minute
   240,-- DM
890,-- DM
     +14% MwSt:
  124,88 DM
     Summe total:
1016,88 DM
Heinz: Da haben sie sich verrechnet! Hier, 11 DM! Der Rest ist für sie! Komm, Ingrid, wir gehen!

Heinz schnappt sich die Koffer und enteilt. Der Taxifahrer bleibt verdutzt stehen und prüft zweifelnd seine Rechnung.