Familie Kather - Der Ehekrach

 
Wir unterbrechen unsere Serie "Kathers im Urlaub" kurz, um eine andere Episode, nämlich "Kathers - der Ehekrach" einzuschieben. Aber seid beruhigt (???), nächstesmal geht's weiter auf Mallorca...

Es ist Samstagmorgen, halb neun. Heinz und Ingrid sitzen in der Küche am Frühstückstisch.

Ingrid: Heinz, reich mir doch mal den Kaffee!
Heinz: Immer willst Du was von mir! Wo kommen wir denn da hin, wenn wir alle nur für andere arbeiten! Das sind ja Zustände wie im alten Rom!
Ingrid: Aber Heinz, nun übertreibst Du aber wieder!
Heinz: Einen Teufel tu ich! - Gibst Du mir mal die Butter?
Ingrid: Also ich arbeite nur für mich! Nimm sie Dir selber!
Heinz: Ja, was ist das denn??? Was hast Du da gesagt?? Da rackert man sich den ganzen Tag auf der Arbeit ab, während die Frau zuhause sitzt und sich einen schönen Tag macht, und dann kommt man erschöpft nach Hause, freut sich auf den Kaffee und dann muß man sich auch noch die Butter SELBER nehmen! (knödelt die Serviette, schmeißt die Gabel auf den Teller) Mir ist der Hunger vergangen!
Ingrid: Sei doch nicht so resolut! Ich hör' doch Deinen Magen knurren!
Heinz: Ach was, Magen! Das ist die Sitzbank! Ich hab' ja immer gesagt, daß wir das alte Gelump von der Oma nicht nehmen sollen. Aber Du...
Ingrid: Es ist immerhin meine Mutter! Und so schlecht ist sie doch nun auch nicht!!
Heinz: Die ist furchtbar!!! Knurrt dauernd rum!! Wie konnte ich nur zulassen, daß sie in unser Haus kommt! Das war ein Kuhhandel!
Ingrid: Was haben Kühe mit einer Sitzbank zu tun???
Heinz: Wieso Sitzbank?? Ich spreche von Deiner Mutter!!
Ingrid: Ich wollte schon sagen; die Sitzbank knurrt nämlich gar nicht, die knarzt höchstens!
Heinz: Also gibst Du mir jetzt die Butter?
Ingrid: Heinz, sie steht doch direkt vor Dir!! Ist das so viel verlangt??
Heinz: Es geht hier nicht ums Verlangen!! Es geht ums Prinzip!!
Ingrid: Du und Prinzipien!! Wie war das denn letztens am Zoll als der Beamte fragte: "Haben Sie Devisen?" und Du geantwortet hast: "Ja, seid nett zueinander!" Lächerlich!! Wenn Du Prinzipien hättest, müßtest Du Dich dran halten und dann müßtest Du ganz regungslos und kleinlaut werden. Aber Du bist das genaue Gegenteil!!!!
Heinz: Jetzt ist aber Schluß!! Natürlich habe ich ein Prinzip: Nie den kürzeren ziehen!!
Ingrid: Den brauchst Du auch nicht ziehen, den hast Du schon!!
Heinz: Werd' nicht unverschämt, Du alte Schlampe!!
Ingrid: Daß ich nicht lache!! Ich und unverschämt!!! Du bist ja bloß neidisch, weil ich Dir verbal über bin!! Und wer hier schlampig ist, ist die nächste Frage! Wem muß ich denn immer die Noten in den Orgelhocker kramen? Wer vergißt denn immer das Klopapier in der Hose?? Wer merkt denn erst am nächsten Morgen in der Toilette, daß er am Vorabend ein Präservativ benutzt hatte?? Und die ganzen Zigarettenabdrücke in der Wohnzimmercouch nur weil Du zu faul bist, Dich nach vorne zu beugen und den Aschenbecher zu benutzen??? Du meinst wohl, ich merke das alles nicht!! Du meinst wohl, ich wäre blind!!
Heinz: Ja, das wäre schön!! Da könnte ich endlich machen was ich wollte ohne mir von Dir immer dreinreden zu lassen!!
Ingrid: Das glaub' ich!! Da würdest Du die ganze Zeit rumhuren während ich in der Ecke säße und an einen Fernsehfilm glauben würde! Aber dann bräuchte ich Dich nicht mehr zu sehen - der Gedanke hat auch was!!!
Heinz: Kein Wunder, daß ich so jämmerlich aussehe! Ich bin völlig verwahrlost! Das ist bei Schlampen nun mal so! Die kümmern sich um nichts!!
Ingrid: Und so kleine Hosenscheißer wie Du sind dann total aufgeschmissen!! Ha!
Heinz: Also... (springt auf, wuchtet das Messer in den Tisch)
Ingrid: Ja, markier' nur den Macker! Mir kannst Du schon lange nicht mehr imponieren, seit Deine Brustbehaarung ergraut ist! Dann sieht man nämlich die Läuse nicht mehr, und wie ich Dich kenne, nutzt Du das schamlos aus!!
Heinz: Ich wasche mich regelmäßig!!
Ingrid: Ja, von innen!!
Heinz: Und was ist mit Dir??? Woher kommen denn die ganzen Likörflaschen im Besenspint? Jetzt wird mir auch klar, warum Du unbedingt im Schlafzimmer Korkwände haben wolltest und sie, als ich abends von der Arbeit kam, schon fertig waren!! Da war das Spint wohl zu eng geworden für die ganzen Weinkorken!
Ingrid: Wenn der Partner auf allen Gebieten ein totaler Versager ist, muß man sich halt anders befriedigen!
Heinz: Soll das heißen, daß ich Dich nicht befriedige??? Da nehme ich mir extra jeden 2. Samstag mal ein paar Minütchen Zeit und power was das Zeug hält, und dann ist das noch nicht genug!! Soll ich mir etwa meine Gesundheit ruinieren??
Ingrid: Das tust Du doch schon die ganze Zeit an Deiner Orgel! Aber vielleicht krieg' ich ja so was früher meine Witwenrente und das Haus. Dann werde ich ein paar Zimmer vermieten. Es soll ja da auch ganz nette Studenten geben!!
Heinz: Du wirst höchstens eine Schwarze Witwe: klein, Stoppelbart und giftig; wer will sowas schon!! Da müßtest höchstens Du Miete zahlen! Und überhaupt, so wie Du aussiehst!!
Ingrid: Ja, ja! Das Leben mit Dir macht einen seelisch tot und körperlich treibt es einen in den Ruin!
Heinz: Nein, nein! Bei Dir ist das das erblich bedingte Abwracken durch permanentes Nichtstun! Guck Dir die Oma an! Ist über 80 und sieht aus wie schon zwei Wochen tot!
Ingrid: Laß' meine Mutter aus dem Spiel!
Heinz: Und unser völlig verzogener Berno!! Typisch Mutter!!
Ingrid: Typisch Vater! Der Erwin war Dir innerlich sehr ähnlich!!
Heinz: Wieso Erwin??????
Ingrid: Tja, da staunste, was!!! Ja, der Erwin Kaluppke, das war ein Mann!! Nicht so ein fetter Waschlappen wie Du!! Der hatte Mumm, Du bist nur dumm!! Wenn Du morgens mal ins Präservativ geschaut hättest, wäre Dir bestimmt schon früher was aufgefallen!! Aber Du wußtest ja auch nicht, wofür man sowas überhaupt braucht!! Du glaubst wohl heute noch, daß es erkältungsvorbeugend sei! Seit ich Dir das erzählt hatte trägst Du ja auch immer noch Omas Eierwärmer!! Wenn Dich mal jemand sehen würde!! Aber ich habe mir ja mal Bernos Videokamera...
Heinz: Waaaassss???? Für die Stasi arbeitest Du also auch!! Ich werde Dich anzeigen!! Ich werde Dich vor Gericht zerren!!
Ingrid: Au ja, und bei der Beweismitteleinsicht...
Heinz: Wo hast Du die Kassette???
Ingrid: Wüßtest Du wohl gerne, was?? Such' nur mal in Deiner Pornosammlung!! Unter "bizarr"!!!
Heinz: Wieso "bizarr"? Alle meine Filme sind... Was fällt Dir eigentlich ein, in meiner Sportfilmsammlung zu wühlen??
Ingrid: Soso, Sportfilme! Ja, so kann man es auch nennen! "Junge Paare beim Einputten!" - natürlich ein Golf-Lehrfilm!
Heinz: Genau! - Und außerdem: was habe ich da neulich unter Deinen Häkelmagazinen gefunden?? Playgirl!! Da muß man sich ja schämen!!
Ingrid: Da würde ich mich an Deiner Stelle auch schämen!! So ein krasser Gegensatz!
Heinz: Eben! Du hast keinen Sinn für's Schöne! Wenn ich diese häßlichen Typen mit ihren dicken Muskeln sehe...
Ingrid: Wenn ich Dich mit Deinen dicken Beinen sehe...
Heinz: Wenn ich Dich mit Deinem Nichts vor der Hütte sehe... In der Plätte liegt die Glätte!!!
Ingrid: (trällert) Ein Männlein hängt am Walde, ganz klein und krumm...
Heinz: Du hast ja da gar nichts, also sei still!
Ingrid: Du bist nicht nur saudumm, sondern auch noch hoffnungslos naiv!! Aber wie sollst Du sowas auch wissen, Du hast ja noch nie eine andere Frau gesehen, und die Videos sind eben extrem bizarr!
Heinz: Ich und noch keine andere Frau gesehen???!!! Pah!!! Wenn Du wüßtest!! Erinnerst Du Dich noch an die schöne Karla von unserer Kegeltour??
Ingrid: Die alte Schwuchtel! Du warst das also, der beim Maskenball dem Karl Kleinschmidt an die Wäsche gegangen ist!! Ein Glück, daß alle maskiert waren und man mich nicht als Deine Frau erkannte. Schade nur, daß man Euch nicht ertappt hat und Karl erst später davon erzählte.
Heinz: Ja Du kannst mir was erzählen!! Du hast schon eine blühende Fantasie! Aber Du bist ja ständig in Übung mit Deinem Geklatsche! Du machst immer aus einer Maus einen Elefanten.
Ingrid: Wenn ich das könnte, wäre das bei Dir immer noch zu klein!! Eine Giraffe wäre da schon besser... klein und dick ist er doch schon!!!
Heinz: Ich hab' jetzt langsam genug!! Gib' mir endlich die Butter!! Hörst Du nicht wie mein Magen knurrt?
Ingrid: Also eins muß man Dir lassen, Du bist nicht nachtragend!! Andere Männer hätten mir schon lange was getan! Aber das liegt wohl an Deinem miesen Gedächtnis!! Oder daran, daß Du das Messer nicht mehr aus dem Tisch bekommst!!
Heinz: (fuchtel) Ich finde es gut, daß Du das mit Humor siehst. Ich will ja keinen Streit anfangen!
Ingrid: Dann nimm Dir auch die Butter selbst!!
Heinz: (setzt sich wieder) Na gut. Warum sollte man sich auch wegen solchen Kleinigkeiten in die Haare bekommen!! Laß es wieder gut sein!
Ingrid: An mir soll's nicht liegen! Aber trotz alledem fand ich es ganz aufschlußreich!

Die Türe geht auf, Oma tritt ein.

Oma: Heinz, dä Rasen mußte unbedingt beschnitten werden. Ich hab' schon drei Paar Pantoffeln drin verloren!
Heinz: Bei Deinen Schweißfüßen und Deinem Gewicht flutscht Dir ja auch alles unter den Füßen weg! Andere Omas haben wenigstens Hammerzehen, die alles halten! Aber Du mit Deinen Klumpebeinchen...
Ingrid: Heinz, nun beherrsch' Dich doch einmal! Es haben halt nicht alle so schöne Plattfüße wie Du!
Oma: Watt is' nu' Heinz?
Heinz: Siehste nicht, daß ich noch am essen bin?
Ingrid: Die Kuh am Schwanz am ziehen...
Heinz: Ich denke, Frauen haben k...
Ingrid: Geh' schon runter Mutter, Heinz kommt gleich!
Oma: (geifer) Datt will ich aber sehen!!
Ingrid: Haste denn Deine Leselupe dabei??
Heinz: Was seid Ihr wieder am giffeln? Laßt mich doch auch mitlachen!!
Ingrid: Du kriegst noch genug zu lachen; die Stromrechnung ist gekommen!
Oma: Watt?? Is' er jekommen??
Ingrid: Die STROMRECHNUNG!!
Heinz: Nun geh' schon, Oma! Mir vergeht noch der Appetit!
Oma: Du hast schon wieder Appetit??? - Basses!!
Ingrid: MUTTER!!!
Oma: Damals in de Evakuierung waren wir froh, wenn wir mal 'n ruhijes Plätzchen hatten!! Und heute... am Frühstückstisch!!
Heinz: Ich hol' gleich die Sense!! Dann verlierste keine Schuhe mehr!!!
Oma: Jeh' ja schon!

Nachdem Heinz gefrühstückt hat macht er sich auf in den Keller, um den Rasenmäher hervorzukramen.

Heinz: So, nun wollen wir mal gucken, ob der alte Zwei-Takter noch läuft! (reiß, ratta-frumm, ratta-frumm, blubb blubb...) Warum geht das Teil denn jetzt nicht an? (rupf, rupf...)

Oma kommt die Treppe runter.

Oma: Na Heinz, schon fertig?
Heinz: Mit den Nerven, und Dir sowieso!
Oma: Au fein, dann nimm' ich mir jetzt 'nen Stuhl und setz' mich was auf'n Hof! Et is' so schön warm!
Heinz: Typisch Frauen, den Mann lassen sie arbeiten und selber... Weißt Du eigentlich, wie schwer so ein Rasenmäher ist??

Ingrid kommt auch die Treppe runter.

Ingrid: Ja wenn man so einen dicken Bauch vor sich herträgt, kann man nicht mehr viel Zusatzgewicht... äh... schieben!
Heinz: Das mußt Du gerade sagen, mit Deinen Wasserbeinen! Ist ja klar, daß wenn man nur rumsteht, nörgelt und die Arbeit verteilt, alles nach unten sackt!
Ingrid: Da bin ich aber froh, daß Du was tust. Wenn bei Dir was nach unten sacken würde... mein lieber Mann!!
Heinz: Geh' Ingrid, Du hälst mich nur von der Arbeit ab!
Ingrid: Arbeit nennt er das! Zieht an so 'nem Teil rum; wie beim Brummkreisel!
Heinz: Dir brummt auch gleich der Kreisel; dann kreist der Hammer und der Bär tanzt!!
Oma: Heinz, Du sollst arbeiten und nich' tanzen! - Ingrid, kannste mir den Stuhl hier raustragen?
Ingrid: Das kann der Heinz machen!
Heinz: Wenn Du mir den Rasenmäher anwirfst...
Ingrid: Von Werfen geht das Ding höchstens kaputt. Dat weiß selbst ich!
Heinz: Ja ja, Du bist ja de Schlauste. - Nu' nimm Dir halt den Stuhl und trag' ihn raus, Oma! Ich bin doch nicht Dein Neger!
Oma: Aber meine Bandscheibe...
Heinz: Ich kauf Dir 'ne neue; morgen ist ja der Trödel...
Ingrid: Heinz, die ist im Rücken!
Heinz: Was ist im Rücken??
Ingrid: Die Bandscheibe!
Heinz: Oma, watt haste wieder jemacht??
Oma: (motzig) Seid Ihr Euch jetzt endlich einig? Meine Beine pulsieren wieder so...
Ingrid: Der Heinz macht das schon, Mutter!
Heinz: 'Nen Teufel tu ich. Was kann ich denn dafür, daß die Oma sich die Bandscheibe in den Rücken rammt?!
Ingrid: Heinz, die sind immer im Rücken!
Heinz: Red' nicht so dumm; es ist ja auch Deine Mutter; trag' Du den Stuhl!
Oma: Watt redet Ihr denn dauernd vom Stuhl? Muß einer kacken??
Ingrid: Also Mutter, jetzt ist es aber gut! Geh' schon mal!
Oma: Wenn der Heinz kacken muß, dann...
Heinz: (zur Oma) Weißt'e was? Ich scheiß Dir was!! (geht und holt einen Benzinkanister)
Oma: (nimmt sich den Stuhl) Uuuuuh - mein Ischias... - Grmpf...
Heinz: (aus dem Hintergrund) Mal der Ischias, mal die Bandscheibe... Watt is' et denn morgen??
Ingrid: Red' nicht so mit meiner Mutter! Ihr gehört immerhin noch der Familienschmuck!
Oma: (stöhn)
Heinz: (schluck) Komm Mutter! Der ist ja viel zu schwer für Deinen armen geschundenen Rücken! (nimmt den Stuhl) Wo soll ich ihn Dir hinstellen??
Oma: Watt denn für Schmuck??
Heinz: Ach so!! (zu Ingrid) Jetzt reicht et mir! Verarschen kann ich mich selber! (wirft den Stuhl auf den Hof)
Oma: Wußt' ich et doch! Kacken kann er selbst!! (guckt zum Stuhl) Da is' et aber dringend...
Heinz: Ich gehe! Guckt, wie Ihr ohne mich zurechtkommt!
Oma: Jut drück!!
Ingrid: Aber Heinz... So warte doch...

Wird Heinz wirklich gehen? Kommt es zum endgültigen Zerwürfnis?? Oder muß Heinz wirklich nur zur Toilette? In der nächsten Power-Brei werdet Ihr's erleben...